back_top
larry (Gast) - 25. Okt, 14:45

tokiostrasse

lieber cc,

so sehr du bei der kritik an der planung im donaufeld/tokiostrasse recht hast, anbei dennoch eine notwendige ergänzung, die "freifläche" betreffend: der "grüne" mittelstreifen in der tokiostrasse ist nicht als freifläche gedacht, sondern eine vorhaltefläche für die strassenbahn (26, oder wie auch immer diese linie dann heissen soll), die in zukunft (?) 21. und 22. bezirk schneller verbinden soll.

lg

fraanz (Gast) - 9. Nov, 22:11

Tokiostrasse

Also es kann in der Tokiostrasse viel (falsch)fotografiert werden.
Der Lieferwagen in der Wiese und der Mist stammt aus der Zeit als die Bauten Nr.14+12
bezogen wurden.
Vielen Leuten gefällt es hier
www.tokiostrasse.at

Ein Bild von oben, das die Freiräume hier zeigt
http://www.tokiostrasse.at/tokiostr.jpg

Lebe seit 22 Jahre immer in dieser Gegend und Wohnqualität ist 1A.
Die Geschichte mit der Strassenbahn ist zu vergessen. Sind Pläne aus den 80ern und
überholt. Wo sollte auch jetzt die Bim am unteren Ende der Josef-Baumanngasse hin ?
So wie es einmal urspünglich geplant war.
fraanz (Gast) - 9. Nov, 22:12

Anrainer (Gast) - 22. Apr, 22:01

12 Millionen Euro rausgeschmissen

Sehr geehrte Frau Hauk,

anlässlich des Artikels URL: http://donaustadt.gruene.at/bezirkspolitik_mitbestimmung/artikel/lesen/41475/

frage ich Sie nun, da dies für mich aus dem Artikel nicht zu ersehen ist:

Sind die Grünen nun FÜR oder GEGEN den Bau einer völlig unnötigen neuen Straßenbahnlinie
mitten durch den einzigen Grünstreifen in der Tokiostraße (1220 Wien)?

Wir Anrainer sind völlig zufrieden mit der momentanen Variante, die meisten Menschen fahren mit der Linie 26
zwischen U-Bahn Stationen U6 Floridsdorf und U1 Kagraner Platz über die Donaufelder Straße,
ein paar wenige, die direkt zu Zentrum Kagran U1 wollen, fahren mit dem Bus 27A durch die Tokiostraße dorthin,

es ist Geldverschwendung der Ärgsten Art hier neue Schienen zu legen, Kosten von 12 Millionen Euro,
und uns Bürgern wird gesagt, wir müssen alle sparen und die Stadt habe kein Geld!!!

Alles wird mit Beton und Schienen und Verkehr und riesigen Bauklötzen zugekleistert,
nun will man uns Anrainern das allerletzte bisschen GRÜN NEHMEN!!

Darum Frage ich Sie ernsthaft und ehrlich:
Ist das im Sinn der „Grünen“??


Mit freundlichen Grüßen,
Anrainer

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

Mail an
Christoph Chorherr

Versuche jedenfalls Mails selbst zu beantworten.

Christoph Chorherr auf Twitter Christoph Chorherr auf Facebook

Meine Tweets

    Aktuelle Beiträge

    http://t.co/kA4sWNOLxY
    http://t.co/kA4sWNOLxY Un terzeichnen. Grüne müssen...
    https://twitter.com/radwegnaschmark (Gast) - 25. Jun, 15:32
    Wahlgeheimnis
    So sehr mir das auch gefällt - sowohl die Möglichkeit,...
    ossi1967 - 4. Jun, 15:56
    Wer macht die Karte
    Hallo, wer macht das "schöne Bild" und gibt es...
    Karl-Heinz Posch (Gast) - 26. Mai, 20:14
    Yeah Wien
    schönes Bild: hier gehts zu diesem Bild, samt...
    cc - 26. Mai, 11:22
    Das mit der Versicherung
    kommt mir ein bisserl kompliziert vor. Aber immerhin...
    Wolfgang (Gast) - 30. Apr, 19:22
    Zustimmung
    genau, weil es Fahrzeuge in einen Pool bringt, die...
    Mellauner (Gast) - 29. Apr, 12:24
    Das beste Car-Sharing...
    Das ist das beste, und inzwischen auch erfolgreichste...
    cc - 26. Apr, 06:46
    @Wolfgang: Dies liegt...
    @Wolfgang: Dies liegt vor allem daran, dass Freiräume...
    joky (Gast) - 23. Apr, 09:01
    Fahrender Arbeitsplatz
    Das Problem könnte man sehr rasch lösen.Da...
    Arnold G. (Gast) - 19. Apr, 16:37
    Zarte Bremse für...
    Der Standard berichtet am 25. Februar 2014 Der Sachbezug...
    Rudi (Gast) - 18. Apr, 16:32
    Lüftung
    Wenn die Lüftung über Öffnungen in den...
    erneuerbar (Gast) - 16. Apr, 10:14
    Bei den riesigen Fenstern
    hat man das Schießschartenproblem zum Glück...
    Wolfgang (Gast) - 15. Apr, 21:55

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    Feeds