back_top
Eckhart Derschmidt (Gast) - 3. Jul, 00:41

Volle Zustimmung

Gleiches gilt natürlich auch für Einbahnen, die es nur gibt, weil manche Strassen eben für zwei Autos nebeneinander zu schmal sind - keineswegs aber für zwei Fahrräder. Eigentlich gibt es keinen rationalen Grund, warum nicht alle Einbahnen in Wien (vielleicht mit Ausnahme von Ring und Gürtel) für Radfahrer auch in der Gegenrichtung befahren werden sollten. Würde u.a. eine Menge unnötiger Verkehrszeichen und Bodenmarkierungen einsparen...
Der einzige Grund, weshalb es das noch immer nicht gibt, ist wohl weil es die Autofahrer (und die Mehrzahl der Politiker gehört da auch dazu) nicht aushalten würden, dass Radfahrer etwas dürfen, was sie selbst nicht dürfen
Was Ampeln betrifft, so halte ich mich zumindest tagsüber weitgehend daran, glaube allerdings, dass Autofahrer diesbezüglich mindestens ebenso undiszipliniert sind wie Radfahrer - mit potentiell weit schwerwiegenderen Folgen (wäre beispielsweise heute beim Stadtpark bei Grün am Radübergang fast von einem Auto abgeschossen worden). In der Nacht sind viel zu viele Ampeln eingeschaltet, und da bleibe ich nur stehen, wenn wirklich Verkehr ist (was nur in den seltensten Fällen vorkommt).
Ich glaube auch, dass es letztlich keine "gütliche" Lösung für Radfahrer und Autofaher geben kann, da die Bedürfnisse zu unterschiedlich sind, und dass es an der Politik liegt, sich für die eine oder andere Seite zu entscheiden. Derzeit ist eindeutig die Pro-Auto-Fraktion am Ruder (trotz aller Lippenbekenntnisse von Schicker und Co.) aber das kann sich ja bald ändern. Hoffentlich!

ameno (Gast) - 3. Jul, 01:03

bzgl einbahnen liegt ein antrag der grünen im verkehrsausschuß des parlaments (http://www.parlament.gv.at/PG/DE/XXIV/A/A_00069/pmh.shtml) und er ist zumindest noch nicht zerfetzt worden :)
Wolfgang (Gast) - 3. Jul, 10:28

Sieht nicht schlecht aus

Aber einige Sachen wird wohl kein Mensch der bei Sinnen ist, durchsetzen, z.B. das Überholverbot von mehrspurigen durch andere mehrspurige. Ich stell mir da grad so einen 10 km/h Weingartentraktor vor, der durch ne langgezogene Ortschaft tuckert. :)

In der Fahrschule lernt man, dass Fahrzeuge, die man überholen will, um mindestens 20 km/h langsamer sein sollten, als man selbst (nach dem Überholvorgang).
coyote (Gast) - 3. Jul, 11:01

@Einbahnen

Viele Einbahnen sind überhaupt erst in den letzten 15 Jahren entstanden, und zwar um die Anlage von Schrägparkzonen zur Stellplatzvermehrung zu ermöglichen, verordnet worden (Stichwort "Schrägparkoffensive").
Und das naturgemäß im Nebenstraßenbereich, also genau dort, wo man früher ungehindert und unbehelligt radfahren konnte.
D.h. die AutofahreInnen profitierten von dieser Maßnahme, "zahlen" mussten dafür RadlerInnen und FußgeherInnen (Gehsteigverschmälerung, bzw. -Auflassung).
Es entstand der Kalauer, daß "SP" für Schräg Parken stünde...

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

Mail an
Christoph Chorherr

Versuche jedenfalls Mails selbst zu beantworten.

Christoph Chorherr auf Twitter Christoph Chorherr auf Facebook

Meine Tweets

    Aktuelle Beiträge

    Sehr guter Vortrag!
    Realistische Visionen. Und das Hauptproblem der vielen...
    Roland Giersig (Gast) - 15. Sep, 16:44
    Alternativ
    Könnte man alle die guten Menschen, speziell Grüne...
    Thomas Hubac (Gast) - 15. Sep, 16:24
    charter cities sind keine...
    und dürfen es auch nicht werden! http://bernhardje nny.wordpress.com/2014/09/ 15/der-weg-zu-offenem-denk en-ist-weiter-als-gedacht/
    bernhard jenny (Gast) - 15. Sep, 15:24
    Stadtplanung, Wohnungspolitik,...
    So stark wächst Wien. Wieso Dichte notwendig ist. Wie...
    cc - 13. Sep, 13:23
    ebola
    falls der kommentar nicht zynisch gemeint war: ebola...
    Stefan Leitner-Sidl (Gast) - 13. Sep, 10:11
    Es gibt ja schon eine...
    Warum bloss zwingt ihr Euch so sehr, die Welt so zu...
    Louis Ferdinand Senil (Gast) - 12. Sep, 19:26
    Mag.
    Vorerst einmal nur danke fuer Idee und Diskussion.
    Judith White (Gast) - 9. Sep, 22:26
    Warum Städte? Dörfer...
    Lieber Christoph, ähnliche Ideen wälze ich...
    Franz Nahrada (Gast) - 8. Sep, 22:53
    Was ich nicht ganz verstehe...
    Was ich nicht ganz verstehe ist, wie durch solche Sonderwirtschaftszonen...
    One Brick (Gast) - 8. Sep, 11:27
    Flüchtlinge, Europa...
    Seit gut zwei Jahren will ich diesen (ausführlichen,...
    cc - 8. Sep, 07:10
    interessant
    sicher eine verfolgenswerte idee wie weit man sich...
    roman (Gast) - 8. Sep, 05:29
    Darüber habe ich...
    Darüber habe ich auch lange nachgedacht - dies...
    Eva Finkenstädt (Gast) - 7. Sep, 23:05

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    Feeds