back_top
anna (Gast) - 5. Jul, 13:51

image

prinzipiell stimme ich zu was die verschiedenen sichtweisen auf "radler" und "autos" betrifft. allerdings kann ich nicht nachvollziehen, dass sich radler weniger an die verkehrsregeln halten. ich sehe täglich mehr autofahrer, die rote ampeln ignorieren (sei es bewusstes einfahren, oder weil sie noch schnell drüber wollen) als radfahrer, was wohl einfach daran liegt, dass mehr autofahrer unterwegs sind als radler.

aber eigentlich sträube ich mich auch gegen diese einteilung. ich glaube, ich fahre genauso auto wie ich auch rad fahre und zu fuß gehe. umsichtig und vorsichtig, weil ich niemand anderen unnötig behindern oder gefährden will. aber das liegt in meinem "wesen" und nicht daran, weil ich viel mit dem fahrrad unterwegs bin (auch wenn ich dadurch vielleicht noch sensibler für verkehrsprobleme geworden bin).

ich selbst halte mich an sämtliche verkehrsregeln, auch wenn viele unnütz sind. ich lasse fußgänger auch über die straße gehen, wenn kein zebrastreifen vorhanden ist und lächle sie dabei an. und ich hoffe, dass mein verhalten ein bisschen zu einem besseren image von radelnden menschen beiträgt. und mit der zeit - so hoffe ich - werden dann mehr leute entdecken, dass radfahren eigentlich ganz angenehm ist. und dann brauchen wir sowieso weniger ampeln und jeder wird schneller und entspannter ans ziel kommen. mit zwang erreicht man wenig. ein positives vorbild kann tausend mal mehr bewirken als ein ausreichend breiter mehrzweckstreifen oder eine geöffnete einbahn. infrastruktur- und politische maßnahmen pro fahrrad sollten ohnehin selbstverständlich sein. aber dazu muss man wohl erst die sicht- und denkweise vieler ändern. diesbezüglich kann man wohl nie genug tun :-).

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

Mail an
Christoph Chorherr

Versuche jedenfalls Mails selbst zu beantworten.

Christoph Chorherr auf Twitter Christoph Chorherr auf Facebook

Meine Tweets

    Aktuelle Beiträge

    Sehr guter Vortrag!
    Realistische Visionen. Und das Hauptproblem der vielen...
    Roland Giersig (Gast) - 15. Sep, 16:44
    Alternativ
    Könnte man alle die guten Menschen, speziell Grüne...
    Thomas Hubac (Gast) - 15. Sep, 16:24
    charter cities sind keine...
    und dürfen es auch nicht werden! http://bernhardje nny.wordpress.com/2014/09/ 15/der-weg-zu-offenem-denk en-ist-weiter-als-gedacht/
    bernhard jenny (Gast) - 15. Sep, 15:24
    Stadtplanung, Wohnungspolitik,...
    So stark wächst Wien. Wieso Dichte notwendig ist. Wie...
    cc - 13. Sep, 13:23
    ebola
    falls der kommentar nicht zynisch gemeint war: ebola...
    Stefan Leitner-Sidl (Gast) - 13. Sep, 10:11
    Es gibt ja schon eine...
    Warum bloss zwingt ihr Euch so sehr, die Welt so zu...
    Louis Ferdinand Senil (Gast) - 12. Sep, 19:26
    Mag.
    Vorerst einmal nur danke fuer Idee und Diskussion.
    Judith White (Gast) - 9. Sep, 22:26
    Warum Städte? Dörfer...
    Lieber Christoph, ähnliche Ideen wälze ich...
    Franz Nahrada (Gast) - 8. Sep, 22:53
    Was ich nicht ganz verstehe...
    Was ich nicht ganz verstehe ist, wie durch solche Sonderwirtschaftszonen...
    One Brick (Gast) - 8. Sep, 11:27
    Flüchtlinge, Europa...
    Seit gut zwei Jahren will ich diesen (ausführlichen,...
    cc - 8. Sep, 07:10
    interessant
    sicher eine verfolgenswerte idee wie weit man sich...
    roman (Gast) - 8. Sep, 05:29
    Darüber habe ich...
    Darüber habe ich auch lange nachgedacht - dies...
    Eva Finkenstädt (Gast) - 7. Sep, 23:05

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    Feeds