back_top
Paul Brandstätter (Gast) - 30. Dez, 21:13

+ pendlerpauschale

Hallo Christoph,
Ich stimme dem voll zu und möchte folgendes ergänzen:
Wenn ein Dienstnehmer Anspruch auf Pendlerpauschale hat, Dann verliert er diesen nicht, wenn er ein Dienstfahrzeug bekommt.
D.h. Obwohl dieser Dienstnehmer für die (weite) Fahrt zum Dienstort keinerlei Kosten mehr hat, erhält er steuerliche Unterstützung vom Staat fürs entfernt wohnen. Gleichzeitig verliert der Staat Steeureinnahmen, weil der Dienstgeber die Betriebskosten für die Fahrten zwischen Wohnort und Dienstort ja als Aufwand absetzt.
Es gibt Null Anreiz für eine Dienstfahrzeugbenützer spritsparend zu fahren, weil ja die gesamten Kosten vom Dienstgeber getragen werden und via abgesetzten Aufwand vom Staat mitfinanziert werden.
Wie soll eine praktikable unbürokratische und sozial wie ökologisch sinnvolle Regelung aussehen?
Die meisten Dienstfahrzeuge werden an Mitarbeiter ausgegeben, die dienstlich eine erhöhte Strecken fahren (Vertrieb, Service....) und sind Mittelklasseautos unter EUR 40.000.
Die 1,5% sind O.K.
Die Obergrenze sollte abgeschafft werden.
Die Pendlerpauschale sollte nicht gewÄhrt werden, wenn ein Dienstfahrzeug zur Verfügung gestellt wird.
Und jetzt wirds schwierig eine unbürokratische Regelung zu finden um privaten Verbrauch und erhöhten Verbrauch herauszufiltern. Fahrtenbücher? Mühsam. Ponale für Verbrauchswerte über dem Durchschnitt? Auch bürokratisch....
Alles Gute
Paul Brandstätter

kybpirate (Gast) - 1. Jan, 21:20

das ist aber schon ein bisschen am Thema vorbei, denn ein Dienstwagen ist nicht als Sachbezug anzusetzen. Und warum die Obergrenze abschaffen? Damit der Durchschnittsverdiener ja um gottes Willen niemals am Ego des grün wählenden (statistisch belegt) Cayenne Fahrers antastet? Darum geht es doch in Wahrheit.

Oder ist es die neue grüne Idee, dass der Arbeitnehmer den Arbeitgeber finanziert? Ich weiß ja, dass ihr neoliberal seid, aber SO radikal hätte ich euch nicht eingeschätzt ;-)

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

Mail an
Christoph Chorherr

Versuche jedenfalls Mails selbst zu beantworten.

Christoph Chorherr auf Twitter Christoph Chorherr auf Facebook

Meine Tweets

    Aktuelle Beiträge

    test
    test
    test (Gast) - 18. Jan, 17:23
    Die Analyse des Herrn...
    Die Analyse des Herrn Orner erscheint ein wenig verschlungen....
    h.z. (Gast) - 12. Jan, 16:09
    Kern und die Gemeinnützigkeit
    Der Bundeskanzler hat eine beachtenswerte Grundsatzrede...
    cc - 12. Jan, 11:59
    Meine Reflexion
    Vor 10 Jahren hab ich in den Niederlanden gelebt. Ich...
    Clem K (Gast) - 8. Jan, 12:01
    Fehleinschätzungen
    Danke für diese Reflexionen über frühere...
    Friedrich Graf-Götz (Gast) - 7. Jan, 10:12
    Natürlich müssen...
    Natürlich müssen wir froh sein, dass Putin...
    I.B. (Gast) - 6. Jan, 21:44
    Danke. Danke, dass Sie...
    Danke. Danke, dass Sie zeigen, dass Politiker sich...
    boomerang - 5. Jan, 10:30
    Wichtiges bewusst machen
    Durch die Flüchtlingsströme vor eineinhalb...
    Kurt Ruppi (Gast) - 5. Jan, 09:59
    Volksabstimmungen
    Toller Post – schöne Idee! Zum Punkt über...
    c3o (Gast) - 4. Jan, 13:40
    Wo habe ich mich geirrt?
    Was sehe ich heute anders als noch vor 10 Jahren? Oder...
    cc - 4. Jan, 12:38
    ad h.z. : danke!
    cc - 29. Dez, 15:30
    An Blödheit nicht...
    Da kann in Sekundenschnelle im Netz recherchiert werden,...
    h.z. (Gast) - 15. Dez, 12:46

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    Feeds