back_top

Anmerkungen zu Thurnher

thurnher
Armin Thurnher, Herausgeber des Falter


Armin Thurnher hat im aktuellen Falter (falter 06/2012) einen ausnehmend klugen, bedenkenswerten Leitartikel geschrieben.
(Ich respektiere seine prinzipielle Entscheidung, falter Artikel nicht gratis ins Netz zu stellen; das ist aber eine ganz andere Diskussion, um die es mir heute nicht geht)
In diesem Artikel stellt Thurnher elf ziemlich fundamentale Fragen, die er auch selbst beantwortet.

Eine Frage/Antwort möchte ich hier zitieren:

Frage zwei: Spielen Fragen der Kompetenz in der zeitgenössischen Politik irgendwo eine Rolle?
Antwort: Nirgends, nicht einmal ein bisschen.



Die Frage/Antwort trifft m.E. den Kern der derzeit stark um sich greifenden "Politikverdrossenheit"
Ich teile Thurnhers Antwort. Die eigentlich unendlich tragisch ist.

Und erlaube mir einige Fragen/Antworten anzuschliessen.

Frage 3: Wer entscheidet, was in der zeitgenössischen Politik "eine Rolle spielt"?
Antwort: Politik ist öffentlich. Medien schaffen Öffentlichkeit.
Medien, in ihrer Vielschichtigkeit sind es, die entscheidend mitprägen, "was eine Rolle spielt"

Frage 4: Was hat Vorrang in der medialen Debatte?
Antwort : Der plakative Skandal. Angstlust (z.B. "kommt Strache?"). Die eindeutige Schuldzuweisung. selbstgefälliger Zynismus, weitverbreitet in Leitartikeln

Frage 5: Was hat fast immer publizistisch Nachrang?
Antwort : die kompetente (schwierige) Erörterung dessen, was Lösungen aktueller Probleme wären.

Frage 6: Warum ist das so?
Antwort : Wahrscheinlich weil sich "DER Skandal", "DIE Empörung" leichter als "Nachdenken" verkaufen lässt. Auch weil es vom Leser nichts verlangt, ausser die Bestätigung ohnehin manifester Vorurteile.

Frage 7: Gibt es Zeichen, dass sich dieser Zustand ändert?
Antwort 7: Ich halte es für eine unendliche Befreiung, dass Politiker wie Bürger sich via social media unmittelbar äussern können, ohne Filter des professionell-kommerziellen Journalismus, der uns immer die Frage der Fragen stellt: "Is des a G´schicht"? Da werden plötzlich ganz andere Themen diskutiert. Gar nichts selten jene der Kompetenz.Auch wenn all das ziemlich am Anfang steht.

Frage 8: Gibts andere Fragen/Antworten dazu?

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

Mail an
Christoph Chorherr

Versuche jedenfalls Mails selbst zu beantworten.

Christoph Chorherr auf Twitter Christoph Chorherr auf Facebook

Meine Tweets

    Aktuelle Beiträge

    Siehst du im Spiegel...
    Siehst du im Spiegel den Cap? Euer handeln ist eine...
    Jack (Gast) - 25. Apr, 19:42
    die gesamte verkehrspolitik...
    die gesamte verkehrspolitik ist abgrundtief faschistisch....
    bonanzaMARGOT - 22. Apr, 13:00
    "Was soll die Politik...
    "Was soll die Politik tun um zu vermeiden dass ein...
    Alexander Polansky (Gast) - 21. Apr, 23:57
    Schlechter Vergleich
    Ich teile die Ansicht Chorherr, dass insbesondere in...
    Herr Karl (Gast) - 15. Apr, 19:11
    stimmt leider. verkehrstote...
    stimmt leider. verkehrstote werden mittlerweile einfach...
    bonanzaMARGOT - 13. Apr, 07:14
    Grünes Thema
    Die Grünen sollten wieder (nach der erfolgreichen...
    wolfram (Gast) - 9. Apr, 13:57
    Das ist sehr bedauerlicherweise...
    Offenbar haben Sie nicht verstanden, was CC hier vermitteln...
    Gerald Pärtan (Gast) - 8. Apr, 12:09
    Das Wesen von Politik...
    "Was soll die Politik tun um zu vermeiden dass ein...
    Michael S (Gast) - 8. Apr, 11:44
    Herzlichen Dank für...
    Lange Zeit spielte sich das öffentliche Leben...
    dahofa (Gast) - 6. Apr, 14:12
    Politisieren.. Wozu?
    Der Unfall hat sich in einer 30er Zone ereignet. Der...
    Max (Gast) - 6. Apr, 12:29
    "in Kauf genommen"
    Ich habe kürzlich einen Vergleich gelesen, in...
    Michael S. - 6. Apr, 11:33
    Und was wollen sie uns...
    Und was wollen sie uns jetzt damit sagen? Dass das...
    distroia (Gast) - 6. Apr, 11:31

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    Feeds