back_top

Deswegen werden die Grünen gewinnen

Sehr kluge & motivierende Argumentation von Georg

jutta
Illustration : Jutta

was meint Ihr?
Cays (Gast) - 22. Sep, 17:54

wers glaubt wird selig.

Oliver (Gast) - 22. Sep, 18:46

Schön wär's...

...wenn es so wäre. Aber die WählerInnen fallen der Reihe nach auf den plumpen Populismis und die haltlosen Versprechen eines Strache oder Faymann rein.

Die Grünen werden froh sein müssen, das Ergebnis halten zu können. Maximal ein kleiner Zugewinn, aber von den angepeilten 15 % weit entfernt.

These 2, dass eine geringere Wahlbeteiligung den Grünen hilft, stimmt auch nicht automatisch. Bei der LTW NÖ haben die Grünen das schlechte Abschneiden zu großem Teil der Nichtmobilisierung der eigenen Klientel zu "verdanken".

guens (Gast) - 22. Sep, 19:43

zu these 2 - nö

grad niederösterreich ist ein gutes beispiel. da ist die wahlbeteiligung überraschenderweise gestiegen und die grünen haben an stimmenanteilen verloren. in absoluten zahlen haben sie nämlich rund 3.300 stimmen dazugewonnen
!
wäre die wahlbeteiligung geringer gewesen, hätt das ergebnis der grünen anders ausgehen. ob die grünen die eigene klientel nicht mobilisiert haben, weiß ich nicht. die wählerströme kann man aber so interpretieren.
aber nochmal: erstebenswert ist eine sinkende wahlbeteiligung dadurch nicht. lg g.
agent provocateur (Gast) - 22. Sep, 22:55

der wahlbeteiligungs-fetisch

wieso wird eine sinkende wahlbeteiligung eigentlich immer als furchtbare katastrophe gesehen??
für viele ist wählen gehen eine lästige pflicht, die sie halt schnell drüber bringen. die qualität der entscheidungsfindung steigt dadurch eher nicht.

und ganz polemisch: liebe leute, wenn ihr euch eh nicht politisch interessiert, wenn ihr nur euren frust über die ausländerfamilie nebenan mit einem blauen kreuzerl loswerden wollt, wenns ihr stammwähler seid die eh immer nur schwarz bzw. rot wählen,...
...bleibts daham. schlafts euch am sonntag aus, machts an ausflug, die österreichische demokratie geht auch ohne euch weiter - und wahrscheinlich um nix schlechter! eher im gegenteil
boomerang - 22. Sep, 19:38

Wer sagt, dass beide Teiche gleich groß sind?

guens (Gast) - 22. Sep, 19:46

...klar, der rechte teich ist größer

natürlich, gleich groß sind die teiche nicht. (um eine derartig differenzierte betrachtung kann´s in einer illustration aber auch nicht gehen... ;)

sonst müssten wir ja auch bei den grünen von 20+ sprechen. und naja, das wird´s nicht spielen.
boomerang - 22. Sep, 19:57

aber grad die relativierung der teiche,
was der realität näher kommt,
kontakariert den beitragstitel,
was der realität näher kommt.
.
ich lass mich am sonntag aber
zu gern vom gegenteil überzeugen.
Thomas (Gast) - 22. Sep, 21:50

Nein

Einfach nein, keine Chance. Nicht dass ich das gut finde, aber wenn es eine Überraschung gibt, dann die, dass das BZÖ vor den Grünen liegt...

Markusl (Gast) - 22. Sep, 23:41

rennen um platz 3

zum 3. punkt muss ich erwähnen, dass das rennen um den 3. platz mir deutlicher entschieden scheint, als das um den 1. platz. zumindest ist der abstand bei unseren rennen laut umfragen größer. außerdem zeigt die erfahrung, dass die fpö meißtens stärker abschneidet als in den umfragen. die grünen liegen hingegen gewöhnlich hinter den befragungen.

grundsätzlich möchte ich aber auch anmerken, dass das rennen um platz 3 kaum entscheidend ist, so lange keine regierungsmöglichkeit besteht. zwar hatten wir schon bessere köpfe als die fpö zu bieten, doch allzuviel von einem richtungswandel hat man nicht gespürt. den hätte es damals wohl nur ohne bzö gegeben.
also das rennen um platz 3 ist wichtig, wirklich bedeutend aber nur, wenn eine regierungsbeteiligung möglich wird.

Thomas (Gast) - 23. Sep, 08:35

Schön wärs...

wenn Lif und Grüne gewinnen würden, allerdings sind im rechten Teich mehr Fische... :(

martin Biely (Gast) - 28. Sep, 23:31

wie wir seit heute wissen viel mehr.

Wobei ich eher sagen wuerde dass diesmal hauptsaechlich der Populistische Teich viel groesser war. VDB war einfach zu vernuenftig.... letztenendes zu gut fuer dieses Land.

Mail an
Christoph Chorherr

Versuche jedenfalls Mails selbst zu beantworten.

Christoph Chorherr auf Twitter Christoph Chorherr auf Facebook

Meine Tweets

    Aktuelle Beiträge

    Neue Bauordnung 2018
    In Städten, in Wien zu leben ist beliebt. Seine...
    cc - 6. Apr, 12:18
    Barrierefreiheit
    Da es ja noch keine öffentlich zugänglichen...
    martin.ladstaetter - 6. Apr, 11:20
    Word!
    Martin Schimak - 20. Nov, 12:55
    Deutschland: Ein schlichter...
    Der Anlass für diesen Blogpost ist das Scheitern...
    cc - 20. Nov, 12:44
    Mehr Chorherrs!
    Lieber Christoph, Du engagierst Dich, übernimmst...
    Andreas Kleboth - 29. Okt, 10:04
    Interconti
    Ich bin zwar kein grüner aber nun fällt es...
    WolfgangS - 27. Okt, 15:44
    Am besten alle "unecht-grünen"...
    Am besten alle "unecht-grünen" auch noch rausschmeissen...
    Martin Schimak - 27. Okt, 13:14
    Echt-Grüne...
    fliegen nicht...
    Hans Doppel - 26. Okt, 18:35
    Wer dich kennt,
    wird dir niemals unlautere Absichten unterstellen....
    Erwin Greiner - 26. Okt, 16:00
    Ein besonders krasses...
    ... dafür wie leicht es in der heutigen Medienwelt...
    Martin Schimak - 26. Okt, 14:16
    Lieber Christoph! Vielleicht...
    Lieber Christoph! Vielleicht währe es, gerade...
    volvox - 26. Okt, 11:21
    so stell ich mir Kommunikation...
    Danke!
    Charliebader - 26. Okt, 11:20

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    Feeds