back_top

Erwin Pröll, die Bücher und die Kronenzeitung

silbersee

Erwin und Josef Pröll in einem zweiseitigen Interview in der Sonntagskrone.

Frage Kronenzeitung: Sie Herr Erwin Pröll werden immer noch damit zitiert, dass das einzige Buch, das Sie je gelesen haben, der "Schatz im Silbersee" gewesen sei...Muss man als Politiker eigentlich belesen sein, um erfolgreich sein zu können?
Erwin Pröll: ...Und der eine liest halt, und der andere hat`s vom Herrgott mitbekommen....

via Corinna Milborn
Piranha (Gast) - 22. Jun, 20:29

Was glaubt denn der arrogante Kotzbrocken, dass ihm der Herrgott mit gegeben hat? Hä?


Veritas65 (Gast) - 22. Jun, 21:29

Ein Franz Jonas...

... hat es ganz ohne akadem. Titel (denn sein Dr. war hc.= honoris causa) geschafft  Wien zu regieren, bevor er Bundespräsident wurde. Und sicher auch für sehr viel weniger "Gage" als sie der Pröll-Onkel offensichtlich für angemessen hält.

Erbärmlich, wenn man daran denkt, dass diese beiden Männer - sollte Pröll jemals BP werden - irgendwann einmal nebeneinander am Zentralfriedhof liegen würden.
tetrade (Gast) - 24. Jun, 07:43

Anti-bürgerlicher Reflex

Das Buch und die allgemeine Verschriftlichung sind die identitätsstiftende Grundlage des Bürgerlichen, sein innerster genetischer Code. Das Bürgerliche leitet sich aus dem Bildungsbürgerlichen ab und dieses meint einen Lesenden und einen Schreibenden mindestens ebenso sehr wie einen Besitzenden.
Die OVP hat das Bürgerliche und das Katholische als Überbausaeulen eingebaut.
Herr Pröll, man kann es nicht anders sagen: scheisst aber auf das Buch und die Schrift und die Pfaffen. Da ist er keineswegs der einzige in der Nomenklatura der ÖVP, nur der unverbluemteste. Das hat schon was Erfrischendes, an der Spitze des "bürgerlichen Lagers" Leute mit stark anti-bürgerlichem Affekt, Verräter wesentlicher bürgerlicher und christlich-sozialer Grundwerte und Ideen.

Diese eine Blog-Seite hat das sehr schön auf den Punkt gebracht. Und all das hat sehr viel mit den Grünen zu tun.
teacher - 22. Jun, 20:57

Der Skandal ist doch, dass diese Aussage als positive PR in (Nieder-)Österreich herhalten kann:

s. wikipedia:
"Prölls Behauptung, als einziges Buch Karl Mays Der Schatz im Silbersee fertig gelesen zu haben, gewann Landesparteisekretär Ernst Strasser noch Erfreuliches ab. „Das mögen die Leut'“, soll Strasser einen Skeptiker zurechtgewiesen haben, „damit wirkt der Landeshauptmann wenigstens net so obergscheit.“[12]

So viel zu unserem Kultur- und Bildungsbewusstsein! Passt doch perfekt zur Krone!

Leau - 24. Jun, 05:04

ja gott...

...man soll den namen des herrn...

könnte herr cc bitte recherchieren was herr pröll sonst noch mitbekommen hat ?

Mail an
Christoph Chorherr

Versuche jedenfalls Mails selbst zu beantworten.

Christoph Chorherr auf Twitter Christoph Chorherr auf Facebook

Meine Tweets

    Aktuelle Beiträge

    Wenn ich mich grad irre,...
    Wenn ich mich grad irre, vergessen Sie den Kommentar...
    la-mamma - 9. Mär, 09:08
    Neue Bauordnung 2018
    In Städten, in Wien zu leben ist beliebt. Seine Bevölkerung...
    cc - 6. Apr, 12:18
    Barrierefreiheit
    Da es ja noch keine öffentlich zugänglichen Text gibt...
    martin.ladstaetter - 6. Apr, 11:20
    Word!
    Martin Schimak - 20. Nov, 12:55
    Deutschland: Ein schlichter...
    Der Anlass für diesen Blogpost ist das Scheitern der...
    cc - 20. Nov, 12:44
    Mehr Chorherrs!
    Lieber Christoph, Du engagierst Dich, übernimmst Verantwortung,...
    Andreas Kleboth - 29. Okt, 10:04
    Interconti
    Ich bin zwar kein grüner aber nun fällt es mir wie...
    WolfgangS - 27. Okt, 15:44
    Am besten alle "unecht-grünen"...
    Am besten alle "unecht-grünen" auch noch rausschmeissen...
    Martin Schimak - 27. Okt, 13:14
    Echt-Grüne...
    fliegen nicht...
    Hans Doppel - 26. Okt, 18:35
    Wer dich kennt,
    wird dir niemals unlautere Absichten unterstellen....
    Erwin Greiner - 26. Okt, 16:00
    Ein besonders krasses...
    ... dafür wie leicht es in der heutigen Medienwelt...
    Martin Schimak - 26. Okt, 14:16
    Lieber Christoph! Vielleicht...
    Lieber Christoph! Vielleicht währe es, gerade als...
    volvox - 26. Okt, 11:21

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    Feeds