back_top

Im Gespräch mit Rudi Anschober

Im September wählt Oberösterreich.
Dass die VP stärkste Partei bleibt, und damit den Landeshauptmann stellt, scheint fix.
Ziemlich sicher ist es auch, dass die SP drastisch verlieren und die FP gewinnen wird.
Die Frage ist, bleibt Rudi Anschober Energielandesrat.
(mit 10% wäre es fix, bei der letzen Wahl hatten die Grünen 9,2%)
In den letzten sechs Jahren hat er enorm viel erreicht.
Leider gelingt es uns zuwenig (das schreib ich auch selbstkritisch), die Erfolge der Energiewende in OÖ bundesweit bekannt zu machen.
Kürzlich war Rudi Anschober in Wien.
Zeit für ein kurzes Gespräch:

One Brick (Gast) - 22. Jul, 09:11

Fahrverbot für Afrika?

etwas off-topic aber: was für ein T-Shirt trägst Du hier?

cc - 22. Jul, 16:10

Afrika ohne Fahrverbot

dieses Leiberl hab ich in vierfacher Ausführung. Kaufe sie mir immer in Südafrika. Ein runder Kreis kann durchchaus mehr bedeuten als Fahrverbot.
Ich mag das Sujet sehr. fahre demnächst wieder hin, und werde meine Gardarobe weiter aufstocken.
One Brick (Gast) - 23. Jul, 14:15

Aha - hatte bisher den Eindruck cc versucht sich vor allem an den quadratischen Kreisen, nicht an den runden.

Trotzdem merkwürdiges Sujet - hätte ich spontan als Verbotszeichen identifiziert und eher der Strache-Fraktion zugeordnet.
Wolfgang (Gast) - 23. Jul, 09:07

Grundkompetenz

Da gibts halt wieder das Problem, dass es viel zu wenig Ingenieure, Naturwissenschaftler und Informatiker in der Politik gibt. Sowas erinnert mich immer wieder an eines dieser Streitgespräche vor der Wahl, in dem ein Politiker ständig von "xy Kilowatt pro Jahr einsparen" gesprochen hat.

Corvus (Gast) - 23. Jul, 09:08

Regierungsbeteiligung in OÖ

Warum werden die Erfolge der grünen Regierungsbeteiligung in OÖ über die Bundesmedien eigentlich so schlecht kommuniziert? Schämt sich etwa die Bundespartei für die Koalition mit der ÖVP?

Für mich als Oberösterreicher ist Anschobers Politik der Grund, meine Stimme im Herbst wieder den Grünen zu geben. Die grüne Bundespolitik hätte mir dazu wesentlich weniger Anlass gegeben...

moe (Gast) - 30. Jul, 11:19

super interview

ich (geborener oö-er in wien) finde auch, dass man – vor allem in wien – zu wenig von der grünen politik in oö mitbekommt. schade drum, würde mir gern mehr wünschen. deshalb danke für dieses gespräch.

ps: kleiner tipp fürs nächste mal .. hand-mikrofon einstecken. ;)

Mail an
Christoph Chorherr

Versuche jedenfalls Mails selbst zu beantworten.

Christoph Chorherr auf Twitter Christoph Chorherr auf Facebook

Meine Tweets

    Aktuelle Beiträge

    Ein bischen Demokratie...
    Ich wünsche mir Grüne, die zu ihrem Wort...
    Rainer (Gast) - 16. Dez, 00:53
    Das Wahlversprechen der...
    Das Wahlversprechen der Grünen lautete: "Künftig...
    One Brick (Gast) - 11. Dez, 09:57
    Wahlrecht- Hintergrundfacts
    Wir verhandeln seit Jahren mit der SPÖ, bisher...
    cc - 10. Dez, 19:32
    Warum 1,5 Mrd liegenlassen?
    Sind Millionäre in Deutschland bzw der Schweiz...
    cc - 8. Dez, 20:48
    Ich bin nach wie vor...
    Ich bin nach wie vor skeptisch, dass persönliche...
    One Brick (Gast) - 8. Dez, 00:04
    Wo immer wir Systeme...
    Wo immer wir Systeme schaffen, in denen der einzelne...
    Martin Schimak - 7. Dez, 19:56
    Ich bin nicht der Ansicht,...
    Ich bin nicht der Ansicht, dass es sich z.B. bei den...
    One Brick (Gast) - 5. Dez, 21:43
    Nur bedinget Zustimmung
    Sehr geehrter Herr Chorherr, ich kann Ihnen nur bedingt...
    Robert Siegl (Gast) - 5. Dez, 19:10
    "Im Fall einer repäsentativen...
    "Im Fall einer repäsentativen Demokratie kann...
    Martin Schimak - 5. Dez, 09:51
    Ich habe Kohl anders...
    Ich habe Kohl anders verstanden. Er war eigentlich...
    One Brick (Gast) - 5. Dez, 09:40
    Niemand hat die Wahrheit...
    Niemand hat die Wahrheit gepachtet. Ob Entscheidungen...
    Martin Schimak - 5. Dez, 09:32
    Wer sagt, dass damals...
    Wer sagt, dass damals das Volk in einer Volksabstimmung...
    Witzersdorfer (Gast) - 5. Dez, 08:59

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    Feeds