back_top

auch in Wien steigen die CO2 Emissionen

Die ewige Leier der Wiener SP ist ermüdend: alles in Wien ist super, besonders super ist die Klimapolitik.
Tatsache ist: Seit 1990 sind die Wien zugerechneten Treibhausgase nicht gesunken, sondern um 17,4% gestiegen.
So steht es schwarz auf weiss in einer Studie "Evaluierung der Umsetzung des Klimaschutzprogrammes der Stadt Wien" im Auftrag der Stadt Wien.

klimagraph
vergrössern?anklicken!

klimatabelle
vergrössern?anklicken!

Es zeigt sich: V.a. im Verkehr (und in der Stadtplanung) muss Grundsätzliches anders werden.
leckse - 30. Jan, 13:19

Man muß allerdings sagen, daß gerade im Verkehrsbereich wohl eine starke Unsicherheit herrscht, denn sonst würden MA 22 (EMIKAT) und das Umweltbundesamt (BLI) wohl kaum so weit auseinanderliegen.

Martin Winkler (Gast) - 31. Jan, 13:53

Danke @leckse,
ich habe mich schon gefragt, was EMIKAT und BLI bedeuten.
steppenhund - 31. Jan, 15:31

Das ist ein ziemlich demagogischer Eintrag. Wenn man das Gründungsjahr von Wien heranzieht, sind die CO2-Ausschüttungen noch viel mehr gestiegen.
Die Frage ist doch, ob sich der Trend 2004-2003 weiterhin erhalten hat und es zu einer weiteren Senkung kam.
Da ich diese Werte nicht kenne, würde ich mich weder an eine Bestätigung noch an eine Widerlegung dieses Eintrags trauen.
Der Bericht bezieht sich auf Massnahmen aus dem Jahr 1999 (nicht 1990). Zwar sind seitdem ebenfalls die Emissionen um etwas mehr als 10% gestiegen, doch erscheint es für mich plausibel, dass Massnahmen nicht sofort einschlagen.
Also zuerst einmal die Zahlen für 2005, 2006 und 2007(Hochrechnung) heranziehen und dann sehen, ob eine Kritik angebracht ist.
Ich hätte nie gedacht, dass ich die Roten in Wien verteidigen würde, aber derartige Beiträge können nicht unwidersprochen bleiben.

coyote (Gast) - 31. Jan, 17:34

KLIP 97 ...

Während das Klimaschutzprogramm z.B. im Bereich Mobilität Gehsteigmindestbreiten von 2m bei Längsparken / 2.50 bei Schrägparken forderte,
wurden Gehsteige für neue Schrägparkzonen auf unter 2m verschmälert.

Und das unter dem selben Ressortverantwortlichen: Fritz Svihalek...
steppenhund - 1. Feb, 12:31

Kurze Frage: wieso verbessern breitere Gehsteige das Klima?
coyote (Gast) - 1. Feb, 13:27

Als ich Radfahren lernte...

in den 60er - Jahren, da waren Gehsteige noch locker 3m breit. Ich konnte gefahrlos (für mich und andere) alleine um den Häuserblock kurven, allmählich wurden es mehrere Häuserblöcke - und der Splitthaufen, an den mich eine Narbe
auf meiner rechten Handfläche erinnert, war schon einige 100m von zuhause entfernt. Damals war ich 7.

Welches 7-jährige Kind kann sich heutzutage noch autonom fortbewegen ?
Da wird erst mal das Fahrrad im Kofferraum verstaut, und dann fährt man mit dem Auto an den Stadtrand - zum "Radfahren".
Denn heute gehört auch der Gehsteig den Autos - zum schräg Parken nämlich.
Und der Rest an Gehsteigfläche wird von Werbeträgern, Mistkübeln, Postdepots (aus Waschbeton) und Hundekot belegt.

Bitte lesen:
//www.wien.gv.at/umwelt/klimaschutz/klip/mobilitaet/index.htm
steppenhund - 1. Feb, 14:48

Schräg parken bedeutet ja nicht, dass ein Vorderrad auf dem Gehsteig stehen muss. Tätsächlich ist das ohne ausdrückliche Genehmigung sogar verboten. Das mit dem Fahrrad verstehe ich schon, aber dann sollten autonome Fahrradwege vorgeschrieben werden. Fahrradfahren auf dem Gehsteig ist auch nicht gerade besonders empfehlenswert.
Trotzdem danke für die Antwort, ich verstehe jetzt zumindest den Zusammenhang und die Denkweise.
leckse - 1. Feb, 23:15

Schrägparken bedeutet Überhang. Üblicherweise wird mit einem Rad bis an die Gehsteigkante gefahren, was natürlich auch bedeutet, daß das Fahrzeug in den Gehsteigbereich hineinragt.
steppenhund - 1. Feb, 23:18

ein halber Meter Überhang?
coyote (Gast) - 2. Feb, 17:41

Oft auch mehr...

Maßband mitnehmen beim Spazierengehen !
coyote (Gast) - 2. Feb, 23:53

Darüber hinaus...

... benötigen Schrägparkzonen 4m Breite (gegenüber 2m bei Längsparken) - und das, nachdem im Jahr 1995 auf Betreiben Svihaleks die Breite formal herabgesetzt worden ist (von seinem Parteifreund Klima, damals Verkehrsminister), Stichwort "Bodenmarkierungsverordnung". Was andersrum bedeutet, dass einige KFZ über diese Markierungen, die deshalb verkürzt worden sind, damit man sie leichter durchsetzen kann, hinaus ragen.

2m zusätzlich aus dem Straßenraum zu beschaffen - woher nehmen und nicht stehlen ?
A) Man macht die Straße zu einer Einbahn - und behindert, da es sich i.a. um eine "Nebenstraße" handelt, vor allem den Radverkehr, der sich in die ruhigen, verkehrsarmen Gassen zurückgezogen hat ("Schleichwege").
B) Man verschmälert Gehsteige, teils durch Markierungen, teils auch baulich.

Somit ist es sonnenklar, dass Schrägparkzonen den nichtmotorisierten Verkehr schädigen, während sie den motorisierten fördern!
Raphael (Gast) - 1. Mär, 22:15

Ursachen

Auch die Emissionen der Energieversorgung sind ja deutlich gestiegen. Liegt das vielleicht daran, dass die Wärmekraftwerke (zB Donaustadt) zunehmend Kohle statt Gas verheizen wie von Greenpeace bemerkt wurde?

//cba.fro.at/show.php?lang=de&eintrag_id=7112

Mail an
Christoph Chorherr

Versuche jedenfalls Mails selbst zu beantworten.

Christoph Chorherr auf Twitter Christoph Chorherr auf Facebook

Meine Tweets

    Aktuelle Beiträge

    10 Jahre später
    strom-gas24.de interessanter Artikel aufgrund des alters....
    timtonne - 4. Okt, 00:52
    Wenn ich mich grad irre,...
    Wenn ich mich grad irre, vergessen Sie den Kommentar...
    la-mamma - 9. Mär, 09:08
    Neue Bauordnung 2018
    In Städten, in Wien zu leben ist beliebt. Seine Bevölkerung...
    cc - 6. Apr, 12:18
    Barrierefreiheit
    Da es ja noch keine öffentlich zugänglichen Text gibt...
    martin.ladstaetter - 6. Apr, 11:20
    Word!
    Martin Schimak - 20. Nov, 12:55
    Deutschland: Ein schlichter...
    Der Anlass für diesen Blogpost ist das Scheitern der...
    cc - 20. Nov, 12:44
    Mehr Chorherrs!
    Lieber Christoph, Du engagierst Dich, übernimmst Verantwortung,...
    Andreas Kleboth - 29. Okt, 10:04
    Interconti
    Ich bin zwar kein grüner aber nun fällt es mir wie...
    WolfgangS - 27. Okt, 15:44
    Am besten alle "unecht-grünen"...
    Am besten alle "unecht-grünen" auch noch rausschmeissen...
    Martin Schimak - 27. Okt, 13:14
    Echt-Grüne...
    fliegen nicht...
    Hans Doppel - 26. Okt, 18:35
    Wer dich kennt,
    wird dir niemals unlautere Absichten unterstellen....
    Erwin Greiner - 26. Okt, 16:00
    Ein besonders krasses...
    ... dafür wie leicht es in der heutigen Medienwelt...
    Martin Schimak - 26. Okt, 14:16

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    Feeds