back_top

Liebe grüne Vorwähler/innen,

Die Grünen Vorwahlen, Eure Initiative, so bin ich einmal mehr überzeugt, bringen viel in Bewegung, und zwingen uns Grüne , Grundsätzliches gründlich zu überlegen.
Über die ungemein wichtige Frage, "wer ist eigentlich die Basis einer Partei", ihre Wähler/innen oder ihre in der Partei aktiven Mitglieder (ich verzichte auf das m.E. präzise Wort "Funktionäre", weils es viele Grüne als beleidigend betrachten), darüber ist eine öffentliche Diskussion Anfag Juni in Vorbereitung. Gut so.

Nach der vertrottelten Aktion eines anonymen Einzelnen (will das jetzt bewußt nicht gendern), über die Max gestern berichtet hat, und die via twitter in diversen blogs zu starken Reaktionen geführt hat, möchte ich über ein Weiteres sehr wichtiges Phänomen des Politischen hinweisen, jenes der Zeit.
Und diesmal richte ich mich nicht wie sonst aufmunternd und antreibend nach "innen", an die Grünen, sondern an die von mir ausnehmend geschätzte und unterstützte Schar der Grünen Vorwähler/innen.

Lasst uns mit Eurer ungemein wichtigen, die grüne Idee stärkenden Initiative ein wenig Zeit.
Das muss sein.
Jüngst gab es genau dazu einen sehr klugen Beitrag in der Süddeutschen Zeitung.
Darin ist zu lesen, wie sehr v.a. onlinemedien das Tempo in der Politik beschleunigen.
Wesentliche Prozesse des Politischen (ganz generell) brauchen aber Zeit.
In der Politik (und natürlich auch bei uns Wiener Grünen) gibt es verschiedene Verantwortlichkeiten, Gremien , die das tun müssen, was das Wesen des Demokratischen ist:
Interessensabwägung, Interessensausgleich.
Das heisst reden, Interessenskonflikte abwägen, Kompromisse finden, dafür Mehrheiten suchen, Chancen und Risken abwägen, ja und dann entscheiden.
Ich schreib das deswegen, weil - wie Ihr wisst - für mich die Sache läüngst klar wäre.Ich als Person hätte das längst entschieden; und Euch darüber mit grünem Dank derart überhäuft, dass Euch davon wahrscheinlich schlecht geworden wäre.
Nun gibt es aber eine Reihe von Personen, die mit Gründen, die ich zwar nicht teile, aber respektiere, das anders sehen, zumindest sicher sein wollen, dass nicht irgendwer (um ein erfundenes Beispiel zu nennen) Menschen, die viel Zeit haben und Geld brauchen dazu bringt Unterstützer zu werden, und dann ihm dadurch ein grünes Gemeinderatsmandat verschafft.
Das (so meine ich) ist nicht Aufgabe des "Unterstützerparagrafen".
Im schon angesprochenen SZ Artikel wird sehr schlau die Differenz zwischen »politischer Prozesszeit« und »medialer Produktionszeit« beschrieben.
Eure Stärke ist eine extrem kurze mediale Produktionszeit.Davon können wir lernen, insofern danke für Euer angebot, uns als Partei hier zu beraten. Wir werden das gerne aufgreifen.
Wir müssen aber für diese wesentliche Entscheidung, vielleicht ein paar hundert Unterstützer aufzunehmen, auf ein wenig "politischer Prozesszeit" bestehen.
Ich war am Wochenende auf einer grüninternen Klausur.
Dort war in den Pausen ausreichend Zeit, über Eure Initiative zu diskutieren.
Viele sehen sie positiv, viele sehen noch offene Fragen, einige sind skeptisch.
Aber niemand, nochmals niemand (und wir waren rund dreissig Leute) benutzte einen Ton, oder eine Haltung, die im zurecht heftig Kritisierten von gestern auch nur nahe kommt.
Insofern bitte ich Euch einerseits:
Um ein bisschen Geduld.
Dann bin ich froh dass mit Angela Stoytchev und Petra Galkova nach Robert Korbei zwei weitere Vorstandsmitglieder auf diversen Blogs posten und diskutieren.
Es werden noch mehr kommen.
Eine Befürchtung kann ich den Grünen Vorwählern mit Sicherheit nehmen. Dass die Aufnahme solange hinausgezögert wird, bis die Frist verstrichen ist.
Das wird nich passieren.
Ergo möchte ich um ein wenig kühlen Kopf bitten.
Jeder möge seinen Aufgabe erfüllen.
Wir Grüne nehmen uns zurecht die Zeit und werden schliesslich dazu kommen, auch die Skeptiker in der Partei überzeugt zu haben, dass die Grünen Vorwaheln eine riesige Chance für uns sind; und deswegen klaerweise aufgenommen werden (darum werd ich mich bemühen)
Und Ihr werdet weiter heftig für Eure Initiative werben, und so einen extrem wichtigen Impuls zur Weiterentwicklung der Demokratie leisten und v.a. auch beitragen, dass das Match 2010 nicht Häupl gegen Strache heisst, sondern grüne Erneuerung.

mit herzlichem aufrichtigen Dank
c.c.

Edit: Wichtiger Beitrag und noch wichtigerer Vorschlag von Jana
max (Gast) - 11. Mai, 08:47

danke

Danke für deinen Beitrag, so Beiträge wie der meinige waren wohl wichtig damit auch andere bei den Grünen öffentlich darüber diskutieren, ich hoffe die diskussion geht weiter!

Deswegen auch gerade jetzt der wichtige Beitrag von Jana!

Martin Schimak - 11. Mai, 10:34

Sehe das alles genauso. Und auch mir ist die Geschwindigkeit manchmal viel zu hoch... Lg aus der langsam-kindgerechten Welt des Vereins Kind und Kegel, wo meine Tochter eine Montessori Spielgruppe für Kleine besucht und ich heute erstmals "draussen" sitzen und Kaffee trinken "darf"!! :)

martinm - 11. Mai, 12:13

Danke für den "Statusbericht"! Genau sowas war jetzt mal notwendig!

coyote (Gast) - 11. Mai, 19:39

Eine ausgezeichnete Gelegenheit, die "Eisenhintern" loszuwerden ...

... die alles zu Tode labern und zu Tode aussitzen.
Ein Mensch, der im Leben steht, hat weder Zeit noch Lust, sich in ein Gremium zu setzen, das an das Wartezimmer eines praktischen Arztes erinnert !

schimi (Gast) - 12. Mai, 13:36

Danke, jeder Beitrag der zum gegenseitigen Verständnis und zur allgemeinen Entspannung beiträgt ist derzeit wirklich eine Wohltat. Manche grünen Kommentare zur Vorwahl-Aktion waren fast schon ein bisschen beängstigend. Andere aber auch vollkommen verständlich. Zeit ist da wahrscheinlich wirklich ein wichtiger Faktor, damit die Chancen, die sich hier eröffnen, auch wirklich erkannt und genutzt werden. Bin jetzt jedenfalls wieder optimistischer und freue mich dass die Diskussion jetzt zumindest schon so lebhaft geführt wird.
lg

sgm (Gast) - 14. Mai, 01:59

http://diepresse.com/home/politik/euwahl/478966/index.do?_vl_backlink=/home/index.do

"Market-Chef Werner Beutelmeyer sieht zwar den Konflikt um Voggenhuber als einen der Gründe für den Absturz. Doch gäbe es auch andere. „Die Grünen schwächeln schon seit gut einem halben Jahr“, so der Meinungsforscher. Der Umbau der Parteispitze von Van der Bellen zu Eva Glawischnig habe bei den bisherigen Wählerschichten Unsicherheiten ausgelöst. Dazu komme, dass die Grünen gerade in der Wirtschaftskrise mit Van der Bellens Abgang an Wirtschaftskompetenz eingebüßt hätten."

Grüner Gast (Gast) - 15. Mai, 18:42

Sehr gut

Ich bin zwar weder ein grüner Vor- noch Nachwähler, finde den Beitrag hier aber sehr erbauend und würde mir eine solche demokratische Qualität auch in allen anderen Parteien wünschen.

Mail an
Christoph Chorherr

Versuche jedenfalls Mails selbst zu beantworten.

Christoph Chorherr auf Twitter Christoph Chorherr auf Facebook

Meine Tweets

    Aktuelle Beiträge

    Neue Bauordnung 2018
    In Städten, in Wien zu leben ist beliebt. Seine...
    cc - 6. Apr, 12:18
    Barrierefreiheit
    Da es ja noch keine öffentlich zugänglichen...
    martin.ladstaetter - 6. Apr, 11:20
    Word!
    Martin Schimak - 20. Nov, 12:55
    Deutschland: Ein schlichter...
    Der Anlass für diesen Blogpost ist das Scheitern...
    cc - 20. Nov, 12:44
    Mehr Chorherrs!
    Lieber Christoph, Du engagierst Dich, übernimmst...
    Andreas Kleboth - 29. Okt, 10:04
    Interconti
    Ich bin zwar kein grüner aber nun fällt es...
    WolfgangS - 27. Okt, 15:44
    Am besten alle "unecht-grünen"...
    Am besten alle "unecht-grünen" auch noch rausschmeissen...
    Martin Schimak - 27. Okt, 13:14
    Echt-Grüne...
    fliegen nicht...
    Hans Doppel - 26. Okt, 18:35
    Wer dich kennt,
    wird dir niemals unlautere Absichten unterstellen....
    Erwin Greiner - 26. Okt, 16:00
    Ein besonders krasses...
    ... dafür wie leicht es in der heutigen Medienwelt...
    Martin Schimak - 26. Okt, 14:16
    Lieber Christoph! Vielleicht...
    Lieber Christoph! Vielleicht währe es, gerade...
    volvox - 26. Okt, 11:21
    so stell ich mir Kommunikation...
    Danke!
    Charliebader - 26. Okt, 11:20

    User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    Feeds